Herzliche Einladung

Segensfeier

Seit 2010 träumt der Michl e.V. Aschaffenburg von einem freiRaum für Kinder und Jugendliche auf dem Rosenberg bei Aschaffenburg. Vielen haben mitangepackt, viele haben uns unterstützt, deswegen kann das Gelände ab September 2014 genutzt werden. Nun ist es soweit:

Segnungsfeier auf dem Rosenberg am 20.09.2014

 

Programm:

14:30 Uhr

Interreligiöse Segensfeier mit Weihbischof Ulrich Boom und Vertretern verschiedener Religionsgemeinschaften

ab 15:30 Uhr

  • Spiel-Räume für Kinder zum Weltkinderttag
  • Musik mit dem Dämmer Kinderchor
  • Konzert der Band ZeitZeichen
  • Lagerfeuer mit Mitsingliedern

Für Kaffee & Kuchen, Essen & Trinken ist gesorgt!

Da wir auf dem Platz keine Parkmöglichkeiten, haben bieten wir ab 14 Uhr einen Shuttleservice vom Hof der Schillerschule aus an. Zu Fuß oder mit dem Fahrrad ist der Platz selbstverständlich immer zu erreichen!

Geben Sie diese Einladung ruhig weiter – wir freuen uns über viele Gäste!

Die FakS sponsort den freiRaum

683e55b33eed96b53be564558d5a2164.jpgNachdem Studierende der Fachakademie den freiRaum Rosenberg vor kurzem im Rahmen einer Projektwoche aufgepeppt haben, folgte jetzt der zweite Teil der großzügigen Unterstützung: im Rahmen des Schulfestes überreichte Schulleiter Gerhard Merget und eine Vertreterin der Schülerinnen-Mitverwaltung den Vertretern des Vorstandes Martina Maidhof und Daniel Völker einen Scheck über 5.550,-- €. Die Studierenden hatten dieses Geld im Rahmen ihrer diesjährigen Musicalaufführungen eingesammelt. Merget merkte bei der Übergabe an, dass er sich darauf freue, mit der Schule das Gelände für pädagogischen Aktionen zu nutzen.

Jetzt wird's bunt: FakS gestaltet Rosenberg

1d8b0ae043c28c6edd6ec10d37540dee.jpg

Das hat dem freiRaum - Gelände auf dem Rosenberg noch gefehlt: das Sozialpädagogische Seminar der Aschaffenburger Fachakademie für Sozialpädagogik (externer link www.faks-ab.de) verbringt dort seine Projektwoche und peppt den Platz ein wenig auf. Eindrucksvoll wird man jetzt von einem großen Menschenbaum empfangen, den ein Teil der Studierenden auf die Wand des Sanitärgebäudes gemalt haben. In einer anderen Ecke legt eine andere Gruppe ein Labyrinth an. In dessen Mitte soll später eine Skulptur stehen, die Vereinsmitglied Günter Berninger für den Platz geschaffen hat.
An einer Baumreihe entlang haben andere Studierende eine Balancier-Landschaft aus Holzstämmen und Brettern ausgetüftelt. Hier kann man seinen Gleichgewichtssinn trainieren. Eindrucksvoll ist auch ein großes Tipi aus Holzstämmen, das am unteren Ende des Platzes das Zeug zum Wahrzeichen hat. Die gut 30 jungen Leute haben gemeinsam mit ihren Lehrern in der Sommersonne einiges an Schweiß gelassen und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Während sie auf dem Rosenberg schuften führen ihre älteren Kollegen in Mainaschaff das Musical "SnoWhite" auf. Auch hier ist der freiRaum Rosenberg Thema, denn am Ende des Stückes werden Spenden für den Michl e.V. gesammelt, damit es weiter gehen kann mit der Ausstattung des Geländes.

5627d18f9f72fa7e72948ab4083aeb5c.jpgc3ae442c338d9a0b4250368f7b31a88b.jpg0e0110f47bfc8aec823bc8da9553c83e.jpg

Heiße Sache: Bodenheizung ist gelegt

14-06BodenheizungBeim Bauen kommt eines nach dem anderen. Bevor im Sanitärgebäude auf dem freiRaum-Gelände der Estrich gegossen werden kann, muss erst die Bodenheizung an ihren Platz. In Betrieb kann man sie natürlich erst nehmen, wenn auch das Selbstversorgerhaus steht. Die Firma Schmittner, die uns bei unserem Bauvorhaben tatkräftig unterstützt, bekam bei dieser Aktion Unterstützung von einem Trupp Vereins-Frauen. Da soll noch jemand sagen, dass Frauen für technische Arbeiten nicht zu gebrauchen sind!

Spiel-Raum der Zukunft

2b2c3b2792aca05297fde7fadb824075.jpgZu einem Ortstermin hatte der Michl e.V. zu Beginn der Pfingstferien Institutionen und Vereine aus Aschaffenburg eingeladen, die Kinder und Jugendarbeit machen. Rund 20 Personen nutzen gemeinsam mit der Aschaffenburger Bürgermeisterin Jessica Euler die Gelegenheit, sich ein Bild von dem Gelände zu machen, das im Norden Aschaffenburgs auf dem Rosenberg entsteht. Ab dem 20. September können dort Maßnahmen für Kinder und Jugendliche verwirklicht werden. Ferienmaßnahmen, Zeltlager, Umweltprojekte, Feiern - vieles ist möglich und die Besucher entwickelten gleich erste Ideen, wie sich der Platz in Zukunft mit Leben füllen könnte. Die Besucher wurden auch gleich eingeladen, sich bei der Eröffnungsfeier am Weltkindertag, den 20. September einzubringen. Dann will der Verein nach einer interreligiösen Segensfeier "Spiel-Räume" für Kinder eröffnen und lädt Träger dazu ein, sich daran zu beteiligen. Wer einen Spielraum anbieten möchte, kann sich bei den Sachausschuss Jugend - Vorsitzenden Katharina Gierl (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder Daniel Völker (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) melden.

freiRaum - Besichtigungstour am 6. Juni

2ca4992118a253960ce6719f1b9da1f4.JPGDie Arbeiten am freiRaum Rosenberg kommen gut voran und nach dem jetzigen Stand der Dinge kann das Gelände nach der Einweihung am 20.09.2014 für die Kinder- und Jugendarbeit genutzt werden. Um eine Ahnung von den Möglichkeiten zu bekommen, die das Gelände bietet, lädt der Verein deshalb Vereine, Verbände und Institutionen, die in der Kinder- und Jugendarbeit tätig sind, zu einer Besichtigung ein. Am Freitag, den 6. Juni treffen wir uns um 14.30 Uhr an der Pfarrkirche St. Michael in Damm (Schulhof der Schillerschule) und fahren von dort gemeinsam auf den Rosenberg. Um gut planen zu können bitten wir um eine formlose Anmeldung bei Burkard Vogt, Tel.: 06021-421018, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!